Willkommen

Willkommen in der Weltenschmiede

Mittwoch, 20. März 2013

Eine Vorstellung

Reaktionen: 
Hallo Zusammen,

dieser Blog liegt ja jetzt schon einige Zeit brach, dabei kribbelt es regelmäßig in meinen Fingern, wenn ich darüber nachdenke, mich einmal intensiv mit ihm auseinanderzusetzen. Heute habe ich mir gedacht, ich könnte ja einfach mal anfangen und sehen, was geschieht.

Also heiße ich Euch - wer ihr auch seid und auf welchen Wegen ihr auch hergefunden habt - herzlich in der Weltenschmiede willkommen.
Die Idee, einen Blog über mein Lieblingsthema zu verfassen - das Schreiben und Lesen, insbesondere von Fantasy und fantastischer Literatur - ist mir nicht neu. Ich wollte immer schon meinen Senf zu der Frage dazu geben, was Fantasy als Genre so attraktiv macht, wo seine Stärken, seine Schwächen und die Probleme in der Rezeption liegen. In Zukunft werdet ihr also hier Artikel zu diesen Themen finden, kurze Essays aber auch ausführlichere Diskussionen über Unterthemen des riesigen Komplexes "Fantasy". Ab und an möchte ich ein Buch vorstellen, das ihr vermutlich noch nicht kennt, weil es bisher unter dem Radar geflogen ist. In vielen Fällen wird es sich dabei um englische Titel handeln, beziehungsweise deren deutsche Übersetzung, soweit vorhanden. Dabei muss es sich nicht immer um positive Beispiele handeln.
Abseits von Büchern und Kurzgeschichten kann es aber auch mal passieren, dass hier ein Film oder Spiel vorgestellt wird.

Zu meiner Person:
ich bin ein Schreiberling, seit ich einen Stift halten kann, auch wenn ich in den vergangenen Jahren zugunsten von Lesbarkeit und Geschwindigkeit auf Tastatur umgestiegen bin. Hauptsächlich schreibe ich Fantasy, gelegentlich auch Science Fiction. Dabei interessieren mich vor allen Dingen Settings und Welten, deren Ork- und Elfenquote bei Null steht, die fernab des westlich-nordischen Mittelalters spielen, auch wenn ich dorthin auch immer gerne zurückkehre.
Veröffentlicht habe ich noch nichts, außer ein paar Kurzgeschichten in meinem Schreibforum des Vertrauens, aber ich hoffe, daran in nicht so ferner Zukunft etwas ändern zu können.

Zum Abschluss möchte ich euch noch einmal alle herzlich willkommen heißen. Dies hier ist die Weltenschmiede, ein Anlaufpunkt, wie ich hoffe, für all jene, die nicht genug vom Schreiben und Lesen von Fantasy bekommen können und die derzeitigen Grenzen des Genres als flexibel ansehen.

Beste Grüße,
DerSaryn

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen